JIN SHIN JYUTSU

JIN SHIN JYUTSU ist eine japanische Heilkunst, die bei körperlichen und psychischen, chronischen, wie auch akuten Beschwerden einsetzbar ist.

Beispielsweise ist JIN SHIN JYUTSU hilfreich bei:

 - Schmerzen

 - Rückenstress

 - Tumorerkrankungen

 - Rheuma

 - Migräne

 - Verdauungsprobleme

 - Stoffwechselerkrankungen

 - Hormonstörungen

 - Immunschwäche

 - Chronische Müdigkeit

 - Allergien

 - Depressive Verstimmung u.v.m.

 

 

Jirô Murai, ein Japaner, gestorben 1960, hat diese Heilkunst zusammengestellt. Er nannte sie zunächst die Kunst des Glücklichseins, bis er ihr schließlich den Namen JIN SHIN JYUTSUgab.

 

Der Name setzt sich aus drei japanischen Worten zusammen:

 

JIN  =  Menschlichkeit, Mitfühlsamkeit
SHIN  = Göttliches, Geistiges
JYUTSU  = Kunst, Technik, Methode

 

Es ist die Kunst des Menschen, sich und andere mit dem Göttlichen in Einklang zu bringen.

 

Diese Heilkunst liefert Bausteine universellen Wissens, die jeder wie ein Künstler für sich nutzen kann. JIN SHIN JYUTSU ist eine Heilkunst, die ohne Hilfsmittel, Druck oder Massage meist am bekleideten Körper angewendet wird. Zugrunde liegen u.a. das Wissen der chinesischen Medizin über Energie-Bahnen und Energie-Felder am oder im Körper und die pythagoräischen Lehren von dem universellen Rhythmus der Zahlen.

Durch einfaches Berühren definierter Körperstellen mit den Händen oder Füßen werden, ähnlich wie es bei der Akupunktur mit Nadeln geschieht, Energie-Ströme harmonisiert. Jede Übung wirkt ausgleichend. Jeder kann schon mit Grundkenntnissen positiv auf sein Immunsystem und Gefühlsleben einwirken.
Die Körpermitte, 12 Organ-Funktions-Ströme (ähnlich den Meridianen) und 26 Energiefelder werden über leicht anwendbare Berührungs-Sequenzen angesprochen.

Wahlweise kann man sich selbst behandeln oder einen JIN SHIN JYUTSU-Praktiker aufsuchen. Der erfahrene Therapeut hat die Möglichkeit an der Gewebestruktur, Körperhaltung und 12 verschiedenen Energiepulsen, die er am Handgelenk erfühlt, Staus und Defizite festzustellen.

Die Behandlung durch den Therapeuten, wie auch die Selbstbehandlung eignen sich zur allgemeinen Entspannung, Stress- und Schmerzlösung, für alle Stoffwechselprozesse und zum Aufbau des Energiepotentials. Das gezielte Berühren bestimmter Körper-Zonen ist sehr wirkungsvoll zur Harmonisierung emotionaler und physischer Spannungszustände und setzt die angeborenen Selbstheilungskräfte frei.